Gangschaltung einstellen / reparieren

Es kracht beim fahren, der Gang springt raus. Nie schön, immer unpassend. Und eine Situation in der wohl schon jeder der öfter Fahrrad fährt mal gewesen ist. Die Gangschaltung ist kaputt. Oder zumindest ist die Gangschaltung nicht mehr richtig eingestellt. Wenn sich die Fahrradkette nicht entscheiden kann auf welchem Ritzel sie bleibt ist so mancher Radfahrer vor Weißglut geplatzt. Hier erfahrt ihr in ein paar einfachen Schritten wie ihr ganz schnell und einfach eure Gangschaltung repariert.

Gangschaltung reparieren Kurzanleitung

Vorbereitung

Bevor es so richtig los geht solltet ihr immer euer Trekkingrad genau ansehen. Natürlich ist dabei die Kette und die Schaltung das wichtigste.

  • sauber machen – bevor es mit der Reparatur der Schaltung losgeht macht euer Rad ein wenig sauber. Am besten ihr habt eine kleine Flasche mit speziellem Reiniger. Zur Not reicht aber auch Wasser. Bei stark verschmutzten Teilen ist der Griff zur Zahnbürste nicht verkehrt.
  • Schaltzüge – die Schaltzüge und Schalthüllen sollten nicht verknickt oder eingerissen sein. Die nachfolgende Reparatur der Gangschaltung kann überflüssig sein wenn schon hier ein Problem auftaucht. Also, erst mal hier schauen. Da hält sich auch das dreckig machen in Grenzen.

Einstellung des Schaltwerks

Vorn aufs größte – hinten aufs kleinste Ritzel. Das ist immer der erste Schritt. Dann folgt der Griff zum passenden Imbusschlüssel (größe 16 ist für die meißten Räder eine gute Wahl 😉 ) Schaltzug lösen und Röllchen parallel zum kleinsten Ritzel stellen.

Dannach vorn auf das kleinste Blatt stellen, Schaltwerk in Richtung größtes Ritzel drücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.