Fahrradschuhe bei Trekkingbikes

Ja, auch bei Trekkingtouren machen Fahrradschuhe Sinn! Eigentlich könnte das Thema damit abgeschlossen sein. Aber da dies einmal doch recht kurz wäre und zum anderen der Thematik auch nicht wirklich gerecht wird, wird es doch ein klein wenig mehr.

Effektiver und Ermüdungsfreier Radfahren

Von der festen Bindung zwischen Pedale und Schuhe profitieren alle die ein wenig größere Strecken auf dem Rad zurücklegen. Dabei lässt sich das Phänomen Fahrrad oder Rennradschuh recht einfach erklären. Die Druckphasen, also immer dann wenn ihr die Pedale nach unten drückt, sowie die Zugphase, wenn ihr die Pedale nach vorn/oben zieht, wird durch eine feste Bindung zwischen Schuh und Pedale um ein vielfaches Gleichmäßiger verteilt. Diese Verteilung sorgt dafür das der Fahrer weniger Kraft aufwenden muss und somit effektiver Radfahren kann.

Durch die gewonnene Effektivität beim Fahren setzt ein weitere, nicht unwichtiger Effekt ein. Ermüdungserscheinungen treten viel später auf, man hat mehr Luft und Kraft was sich bei längeren Treingradtouren auszahlt.

Kurze Strecken vs. lange Touren

Nicht für jede Strecke ist jeder Fahrradschuh geeignet. Muss man häufiger anhalten und absteigen muss der Fahrradschuh flexibel darauf reagieren können. Für diese geforderte Flexibilität hat die Industrie mit den passenden Klick-Pedalen reagiert. Anders als bei Rennradschuhen brauchen Trekkingbike-Fahrer ein sogenanntes Kombi-Pedal. Dieses spezielle Pedal ermöglicht einerseits die wichtige Klickfunktion und auf der anderen Seite bietet sie auch eine sichere Standfläche. Damit ist die nötige Flexibilität gegeben und längere sowie kürzere Touren sind kein Problem

Der Trekkingrad-Schuh

Passend zu den flexiblen Eigenschaften der Kombi-Pedale ist der Tourenschuh hergestellt. So gut wie alle Trekking-Schuhe sind voll kompatibel mit den Klicksystemen von Trekkingrädern. Anders als bei vielen Rennradhuhen ist der Trekkingschuh etwas weniger steif, da die Platten in der Sohle integriert sind. Dadurch kann man deutlich besser mit diesen Schuhen laufen. Welcher Schuh am besten zu einem und den eigenen Fahrgewohnheiten passt muss jeder für sich feststellen und herausfinden. Auf vielen Seiten die sich nur mit dem Thema Rennradschuhe befassen gibt es viele wichtige Informationen zu diesem Thema sowie gleich auch eine Auswahl an Schuhen. Rennradschuhe-test.de veröffentlicht regelmäßig Testberichte zu Fahrradschuhen, für einen ersten Überblick über den Markt auf jeden Fall ein Besuch wert.

Kein Abrutschen beim Radfahren

Neben den oben schon beschriebenen Vorteilen gibt es noch ein ganz wichtigen Vorteil. Der gut sitzende und perfekt eingestellte Fahrradschuh verhindert das Abrutschen von der Pedale. Damit ist nicht nur ein Verletzungsrisiko minimiert, die gewonnene Sicherheit überträgt sich automatisch an den Fahrer und nach der kurzen Zeit die es braucht um sich an den Schuh zu gewöhnen fährt jeder sicherer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.